Alterswohnungen Gräfelfing, München


Alterswohnungen Gräfelfing München

Scharnitzerstrasse, Gräfelfing bei München DE

Wettbewerb 2004 / Bezug Herbst 2009


Wettbewerb: Gemeinde Gräfelfing

Bauherrschaft: Frei und Essler GmbH


Projektteam: Hannes Budelmann, Ivan Itschner, Martin Sellmayr


Kubatur SIA 416: 7‘750 Kubikmeter

                               

Ziel des Wettbewerbs war die Erstellung grosszügiger, altersgerechter Seniorenwohnungen, die nach individuellem Bedarf der Bewohner unterschiedlich stark durch Personal oder Dienstleistung ‚bedient‘ werden können. Das Grundstück befindet sich dafür ideal gelegen am Rand eines ruhigen Wohnquartiers am Übergang zum belebten Geschäftszentrum und der S-Bahn von Gräfelfing.

 

Die beiden Gebäude gehen mit der um ein halbes Stockwerk versetzten Gebäudehöhe auf die vorgefundene Topographie ein. Der Zugang führt über einen gedeckten Eingangsbereich, welcher die Wohngebäude durch einen hölzernen Zwischenbau miteinander verbindet. Der Gemeinschaftsraum im Erdgeschoss liegt in der Verlängerung des Eingangs und führt in den Garten.

 

Wohnungen


Insgesamt verfügen die beiden Gebäude über 13 2.5- und 3.5-Zimmer-Wohnungen, einen Gemeinschaftsraum sowie ein Büro für das Betreuungspersonal. Die Wohnungen sind meist zweiseitig belichtet, die Grundrisse sind alle durchgehend altersgerecht und rollstuhlgängig geplant. Der Wohnraum wird jeweils durch einen Aussenraum wie Loggia, bzw. Terrasse ergänzt. Innerhalb der Wohnung ermöglicht die Kombination von Gangerschliessung und Enfilade einen internen Rundgang.

 

Aussenraum


Der Aussenraum ist in einen halböffentlichen Garten sowie in private Vorgärten für die Wohnungen im Erdgeschoss unterteilt. Die Unterteilung in halböffentliche und private Räume erfolgt durch Heckenabschlüsse und Niveauunterschiede. Der vorgefundene Baumbestand wurde nach Möglichkeit erhalten und wo nötig durch Neupflanzungen ergänzt.


Konstruktion


Durch das Ansetzen der Brüstungshöhe auf 60 cm wird ein Raumbezug zwischen Innen- und Aussenraum erzeugt, was auch dem Sitzenden einen Ausblick ermöglicht. Die Fensterrahmen, Terrassen- und Dachabschlüsse sind in bronzefarbenem einbrennlackiertem Metall, die Fassade in beigefarbenem Putz materialisiert. Die Kombination warmer Farbtöne soll dem Gebäude einen einladenden Charakter verleihen.

 

Nachhaltigkeit


Dank der Kompaktheit der Gebäudekörper und der Anordnung der Loggien in den Gebäudeecken sowie einer erhöhten Wärmedämmung entsteht ein einfach beheizbares Volumen. Die Gebäude werden mit Holzpellets beheizt.